OBERDORF: Trotz Regen- und Schneefall war jedes 15. Auto zu schnell unterwegs

Am Dienstagvormittag hat die Kantonspolizei Nidwalden im Gebiet Wydächerli/Allmend in Oberdorf eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Rund jeder 15. Autofahrer war trotz Regen oder Schnee mit mehr als der erlaubten 80 km/h unterwegs.

Drucken
Teilen
Ein Radarkasten blitzt. (Bild Nadia Schärli)

Ein Radarkasten blitzt. (Bild Nadia Schärli)

Die Geschwindigkeitskontrolle hat die Kantonspolizei Nidwalden am Dienstagvormittag während rund zweieinhalb Stunden durchgeführt. Rund 1'500 Autofahrer und Autofahrerinnen im Gebiet Wydächerli/Allmend in Oberdorf haben in dieser Zeit die Kontrollstelle passiert. Davon waren rund 100 Lenker und Lenkerinnen trotz Regen- und Schneefall mit mehr als der erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 80km/h unterwegs. Das schnellste Fahrzeug wurde mit einer Geschwindigkeit von 112 km/h gemessen, meldet die Kantonspolizei Nidwalden. 

pd/spe