OBWALD: Mit der Gondel in die Alpenlandschaft

Am Volkskulturfest Obwald sind Malier zu Gast. Festivalleiter Martin Hess machte mit ihnen einen Ausflug auf die Hammenalp in Emmetten.

Drucken
Teilen
Die Musikgruppe aus Mal in der Luftseilbahn Egg-Hammen. (Bild Geri Wyss/Neue NZ

Die Musikgruppe aus Mal in der Luftseilbahn Egg-Hammen. (Bild Geri Wyss/Neue NZ

Donnerstag Vormittag in Emmetten. Rund 30 Leute warten auf dem Parkplatz vor der Luftseilbahn Egg–Hammen auf die Gondel. Mit dabei sind die Maskentänzer Awa de Sangha und die Bluesband Afel Bocoum & Alkibar aus Mali, die am Volkskulturfest Obwald auftreten. Nach einer Fahrt in luftiger Höhe folgt ein kleiner Fussmarsch zum Ferienhäuschen von Martin Hess, einer Alphütte. Auf der Hammenalp geniessen die Malier erst einmal die Aussicht. Sie sind von der Natur sichtlich begeistert.

Martin Hess, künstlerischer Leiter und Initiant des Obwald, kennt sowohl Mali als auch die Schweiz sehr gut. Seit 25 Jahren ist Hess schon mit Mali bekannt und wohnt nun zeitweise auch dort. Für ihn sind die Musikanten und Tänzer aus Mali Freunde, die er in seine Heimat eingeladen hat.

Joel von Moos

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Nidwaldner Zeitung.