ÖFFENTLICHER VERKEHR: Fahrplanwechsel: Das ändert sich in Nidwalden

Auf den Fahrplanwechsel vom 13. Dezember wird die Postauto-Linie zwischen Stans und Beckenried für Pendler attraktiver.

Drucken
Teilen
Beckenried wird ab dem Fahrplanwechsel am 13. Dezember mehr Postautoverbindungen haben. (Archivbild Corinne Glanzmann/Neue NZ)

Beckenried wird ab dem Fahrplanwechsel am 13. Dezember mehr Postautoverbindungen haben. (Archivbild Corinne Glanzmann/Neue NZ)

Ab dem Fahrplanwechsel am 13. Dezember werden von Beckenried nach Stans zusätzliche Direktkurse unterwegs sein. Wie es in einer Mitteilung der Postauto Schweiz AG heisst, werden diese von Montag bis Freitag via Fadenbrücke (ohne Halt in Ennetbürgen) um 6.33 Uhr, 6.53 Uhr und 7.03 Uhr fahren.

Auch in der Gegenrichtung von Stans nach Beckenried (via Fadenbrücke) fahren um 16.06 Uhr, 16.36 Uhr, 17.06 Uhr, 17.36 Uhr, 18.06 Uhr und 18.36 Uhr zusätzliche Busse. Zu den erwähnten Zeiten verkehrt laut Postauto Schweiz AG zusätzlich auch ein Kurs via Ennetbürgen nach und ab Beckenried.

Verdichtungskurse nach Emmetten
Ausserdem werden zusätzliche Verdichtungskurse ab Beckenried nach Emmetten im Halbstunden-Takt eingeführt. Sie verkehren zu den Hauptverkehrszeiten um 6.18 Uhr ab Emmetten und um 17.30 Uhr, 18.30 Uhr und 19.40 Uhr ab Beckenried.

Neben diese zusätzlichen Bussen wird auch das Quartier Hansmatt in Stans neu mit dem öffentlichen Verkehr verbunden indem es in die bereits bestehende Linie Stansstad - Stans - Büren integriert wurde.

Neue Automaten – Instruktion in Beckenried
Mit der Einführung des sogenannten «Integralen Tarifverbundes Passepartout» ab 13. Dezember gilt in den Kantonen Luzern, Obwalden und Nidwalden das gleiche Tarifsystem. Die Postauto Schweiz AG stellt an folgenden Haltestellen Billettautomaten auf: Ennetbürgen Post, Buochs Post, Beckenried Post und Emmetten Post.

Am Donnerstag, 21. Januar 2010, können Kunden in Beckenried Post (bei der Schiffstation) von 14 bis 16 Uhr eine Instruktion am neuen Automaten vor Ort erhalten. 

ana