Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

ONZ: Noch fehlen 2 Millionen für die neue Zeitung

Ende April will die «Obwalden und Nidwalden Zeitung» den Betrieb aufnehmen. Noch aber gibt es viele Fragezeichen.
So könnte sie aussehen: Die neue, zweimal pro Woche erscheinende ““Obwalden und Nidwalden Zeitung“”. (Bild pd)

So könnte sie aussehen: Die neue, zweimal pro Woche erscheinende ““Obwalden und Nidwalden Zeitung“”. (Bild pd)

Urs Gossweiler, Verleger der rein lokalen Berner «Jungfrauzeitung», treibt trotz einer Strukturkrise im Zeitungsmarkt die Lancierung einer neuen Zeitung in Ob- und Nidwalden voran. Am Freitag liegt eine Probeausgabe in den Briefkästen, ab Ende April soll eine rein lokale «Obwalden und Nidwalden Zeitung» (Onz) während sieben Tagen pro Woche auf einer kostenfreien Online- und Mobileplattform publizieren. Zweimal wöchentlich soll eine kostenpflichtige, gedruckte Ausgabe erscheinen.

Noch fehlem dem Projekt 2 Millionen Franken. Erst wenn diese gezeichnet sind, hat die Trägerin der Zeitung, die Onz AG, das angestrebte Grundkapital von 3 Millionen Franken beisammen. Bis Anfang März soll ein Entscheid über den künftigen Chefredaktor gefallen sein. Erst dann sollen Bewerbungsgespräche für die Besetzung der Redaktorenstellen geführt werden. 15 Vollzeitstellen sollen geschaffen werden, davon 8 im redaktionellen Bereich.

Hans-Peter Hoeren

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Luzerner Zeitung und ihren Regionalausgaben.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.