Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

OW/NW: 3300 Gratis-Sträucher bestellt

Der Verein Natur und Umwelt und Umwelt Ob-/Nidwalden blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück – voller Aktivitäten.

(pd/map) Das vergangene Jahr war ereignisreich für den Verein von Natur und Umwelt Ob-/Nidwalden, wie seine Mitglieder kürzlich an der Generalversammlung erfuhren: Die Website wurde völlig neu konzipiert und erstellt, die Aktion «Gratis Sträucher bestellen», finanziert durch Gelder vom Umweltpreis 2017 der Albert-Köchlin-Stiftung zur Aufwertung und Förderung der Biodiversität in den Siedlungen war mit 3300 bestellten Sträuchern ein voller Erfolg, auch die Waldspielgruppen waren wiederum ausgebucht, wie der Verein schreibt.

Neu wurde unter dem Patronat des Kehrichtverwertungsverbandes Nidwalden und Energiestadt Stans das Repair-Café Stans ins Leben gerufen, welches weitergeführt wird. Weitere Aktivitäten waren unter anderem das Naturerlebnisprogramm Naturiamo in Zusammenarbeit mit Pro Natura, WWF Unterwalden und weiteren Organisationen mit über 30 Anlässen; drei Waldspielgruppen (3–5-Jährige) mit insgesamt 42 Kindern, bis Mitte Jahr zwei Waldfuchsgruppen (5–9-Jährige) mit insgesamt 27 Kindern, ab September wurde zusätzlich die Waldkäuze (für 5–9-Jährige) im Hofwald geführt. Waldgeburtstage, das Waldmobil, der Schülergarten Hergiswil, Energie an Schulen in Obwalden, Projektbegleitung Energie-Schule Giswil und der Event «clever mobil» mit Energiestadt Stans gehörten ebenfalls ins reich befrachtete Programm.

Repair-Café auch in Sarnen

Ein Blick aufs Programm 2019 zeigt, dass nebst den üblichen Aktivitäten wie zum Beispiel Naturerlebnisprogramm, die Waldspielgruppen ab August um eine vierte Gruppe erweitert werden können, dass neu auch in Sarnen im Herbst 2019 ein Repair-Café durchgeführt und eine No-Littering-Kampagne vom Kehrichtverwertungsverbandes Nidwalden mit organisiert wird.

Die Vereins-Rechnung 2018 schloss mit einem Gewinn von rund 3700 Franken ab. Die Versammlung bestätigte auch die Wiederwahl der beiden Vorstandsmitglieder Urs Vieli und Emil Kathriner für zwei weitere Jahre.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.