Parkmanöver mit Handbremskehre missglückt

In Hergiswil versuchte ein Autofahrer sein Fahrzeug mit einer Handbremskehre in einen Parkplatz zu manövrieren. Es bleib beim Versuch. Er stand unter Alkoholeinfluss.

Drucken
Teilen

Der Personenwagenlenker fuhr am Montag, kurz nach 22.20 Uhr, auf der Mattstrasse dorfeinwärts Richtung Sonnenbergstrasse. Im Bereich eines rechtsseitigen Parkplatzes beabsichtige er, mittels Handbremskehre sein Fahrzeug in ein freies, quer zur Strasse liegendes Parkfeld einzufügen. Während der Ausführung des seltsamen Parkvorganges verlor der Lenker die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dieses driftete dabei am leeren Parkfeld vorbei und kollidierte während dem Drehmoment mit einem auf dem Parkplatz abgestellten Fahrzeug.

Positiver Atemlufttest
Der einheimische Lenker sowie sein Beifahrer kamen mit dem Schrecken davon und blieben unverletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Franken. Infolge des positiven Atemlufttests musste sich der 23-jährige Lenker einer Blutprobe unterziehen. Der Führerausweis auf Probe hat sich ausgeprobt und wurde zuhanden der Administrativbehörde vorläufig abgenommen.

pd/bep