Vermisster Pater in Nidwalden verletzt aufgefunden

Seit Dienstagmittag wurde ein 79-jähriger Pater vermisst. Die Nidwaldner Polizei fand den Vermissten am Donnerstagnachmittag verletzt auf.

Drucken
Teilen

Der vermisste Pater Werner Heierle war am Dienstag alleine vom Kloster Niederrickenbach aus unterwegs. Um etwa 13 Uhr wurde er als vermisst gemeldet, schreibt die Nidwaldner Polizei in einer Mitteilung. 

Die Kantonspolizei Nidwalden führte in Zusammenarbeit mit der Alpinen Rettung Schweiz, der Rega und Hundeführern der Kantonspolizei Bern und der Stadtpolizei Zürich eine grossangelegte Suchaktion durch.

Der Pater konnte nun am Donnerstagnachmittag im Gebiet Hüetlerentobel verletzt durch Mitarbeiter der Kantonspolizei Nidwalden und dank dem Einsatz von Simba (Personenspürhund der Kantonspolizei Bern) und dem Hundeführer der Kantonspolizei Bern aufgefunden werden. Nach einer aufwendigen Bergung unter Beihilfe der ARS, der REGA und Stützpunktfeuerwehr Stans sei der Pater mit unbekannten Verletzungen in ein Spital überflogen worden. Der genaue Unfallhergang wird nun durch die Kantonspolizei Nidwalden untersucht. (pd/zfo)