Per Postweg: Neun HSLU-Absolvierende aus den Kantonen Ob- und Nidwalden erhalten Diplome

130 HSLU-Abgängerinnen und -Abgänger des Departements Informatik haben kürzlich ihre Bachelor- und Masterdiplome erhalten. Auch Alumni aus den Kantonen Ob- und Nidwalden dürfen sich freuen. Auf die offiziellen Feierlichkeiten müssen sie aber noch warten.

Drucken
Teilen

(stp) Insgesamt 72 Frauen und Männer haben dieses Jahr ihren Bachelor in Informatik abgeschlossen, 49 weitere in Wirtschaftsinformatik. Je acht Alumni haben einen Abschluss in Digital Ideation sowie einen Master in Informatik. Ein Student hat einen Master in Wirtschaftsinformatik abgeschlossen. Die Zahlen stammen aus einer Mitteilung der Hochschule Luzern (HSLU). Einige Abgängerinnen und Abgänger stammen aus den Kantonen Ob- und Nidwalden. Diese heissen:

  • Pascal Kiser (Kägiswil)
  • Simon Murer (Kerns)
  • André Ruckstuhl (Engelberg)
  • Anja Zimmermann (Kerns)
  • Yanick Achermann (Oberdorf)
  • Reto Barmettler (Stans)
  • Sandro Bertuzzi (Buochs)
  • Bruno Odermatt (Ennetmoos)
  • Antonio Santaniello (Stans)

Wie aus der Meldung weiter hervorgeht, haben aufgrund der Covid-19-Pandemie die Absolventinnen und Absolventen ihre Diplome dieses Jahr auf dem Postweg erhalten. Die traditionelle Diplomfeier findet allerdings voraussichtlich am 12. November im Theater Casino Zug statt. Im Rahmen dieses Anlasses werden Preise für ausgezeichnete Leistungen und Arbeiten der Studierende vergeben. Zu den Stiftern der Auszeichnungen gehören gemäss Meldung unter anderem die Unternehmen IBM, Siemens, Roche Diagnostics und die bbv Software Services AG.

Mehr zum Thema