Pfadis in Ob- und Nidwalden hoffen, dass Lager durchgeführt werden können

Die Organisatoren der Sommerlager mit Kindern aus Ob- und Nidwalden müssen sich bis kommende Woche gedulden: Dann soll der Entscheid seitens des Bundes fallen.

Florian Pfister
Drucken
Teilen

Alain Egger vom Vorstand der Pfadi Unterwalden spricht darüber, wie die Planung der Pfadi-Abteilungen in Ob- und Nidwalden trotz abzuwartenden Entscheiden funktioniert und unter welchen Bedingungen die Sommerlager stattfinden könnten.

Alain Egger vom Vorstand der Pfadi Unterwalden

Alain Egger vom Vorstand der Pfadi Unterwalden

PD / Obwaldner Zeitung

Was ist der Stand der Dinge? Können die Sommerlager stattfinden?

Alain Egger: Stand jetzt wissen wir noch nicht, ob wir die Sommerlager durchführen können. Wir warten auf den Bundesratsentscheid vom 27. Mai. Momentan sind nur Kleingruppenaktivitäten von bis zu fünf Personen erlaubt. So mussten die Abteilungen auch ihre Pfingstlager absagen. In Ob- und Nidwalden finden trotz der Erlaubnis von maximal fünf Personen noch keine Aktivitäten statt. Wir hoffen, dass sich der Bundesrat bezüglich der Personenanzahl für eine Lockerung entscheidet und wir ab dem 8. Juni wieder mit Pfadiaktivitäten starten können. Dies ist die Voraussetzung für die geplanten Sommerlager.

Mit was für Massnahmen sind zu rechnen, falls Pfadi­lager stattfinden können?

Eine Arbeitsgruppe der Pfadibewegung Schweiz erarbeitet zurzeit zusammen mit Fachpersonen aus den Kantonalverbänden ein Schutzkonzept für die Pfadilager, das bei den nötigen Lockerungen zu Trage kommen würde. Natürlich muss das dann noch genau auf die neuen Bestimmungen angepasst werden. Die Pfadibewegung Schweiz ist in regem Austausch mit den Verantwortlichen des Bundes.

Wie reagieren die Pfadis in Ob- und Nidwalden? Planen sie weiter oder haben sie die Lager bereits abgesagt?

Wir sind optimistisch, die Sommerlager durchführen zu können mit entsprechenden Massnahmen. Deshalb ist die Planung weiterhin im Gange. J&S-Materialbestellungen müssen beispielsweise gemacht werden. Diese können bis zwei Wochen vor der Lieferung storniert werden. Keine Abteilung hat bis jetzt ihr Lager abgesagt. Letzten Endes entscheidet der Bund, ob Lager unter Auflagen stattfinden können. Wir warten ab und sind zuversichtlich.

Wollen Kinder und Leiter heuer überhaupt ins Sommerlager?

Ja, unbedingt. Das Sommerlager ist jeweils das Pfadi-Highlight des Jahres. Wir alle sind guten Mutes, dass wir es bei weiteren Lockerungen durchführen können. Natürlich unter der steten Einhaltung eines Schutzkonzepts.