Bildstrecke
Piraten entern Stansstad

«Auf hoher See» hiess das Motto des diesjährigen Kinderumzugs.

Ruedi Wechsler
Drucken
Teilen
Diese «gfürchigen »Piraten ziehen am Kinderumzug alle Blicke auf sich.

Diese «gfürchigen »Piraten ziehen am Kinderumzug alle Blicke auf sich.

Bild: Ruedi Wechsler (Stansstad, 22. Februar 2020)

Innerhalb weniger Minuten trafen sich Piraten aus allen Richtungen am Samstagnachmittag auf dem Stansstader Dorfplatz und bildeten einen farbenprächtigen Umzug. Familien, bunte und gemischte Gruppen zogen durch das sonnenüberflutete Dorf bis zur Mehrzweckhalle.

Ein grosses Schiff für zwei kleine Piraten!
11 Bilder
Sie lehren Stansstad am Kinderumzug das Fürchten.
Die Gästeguugge Chälti Sägler Stans heizt dem Dorf ein.
Cony, Alexander und Vital von der Gastformation Chälti Sägler (von links).
Zahlreiche Familien nehmen an dem bunten Umzug teil.
So auch diese Piratin, begleitet von Prinzessinnen und beschützt von einem Carabinieri.
Die organisierende Guugge Hüdähädä Kehrsiten hat ihren Auftritt.
 Yvonne aus Stans mit einer bunten Kindergruppe
Die Gruppe Salacher aus Obbürgen geniesst die Sonne.
Kann kaum erwarten, dass es endlich losgeht: Sarina (Mitte) mit Samanta und Beat.
 Familie Wespi aus Oberdorf hat sich als Zirkusfamilie verkleidet.

Ein grosses Schiff für zwei kleine Piraten!

Bilder: R.uedi Wechsler (Stansstad, 22. Februar 2020)

Das noch nicht ganz 5-jährige Piratenmädchen Sarina freute sich auf den Umzug und konnte es kaum erwarten, bis es endlich losging. Zahlreiche Schaulustige warteten am Strassenrand und spendeten den sehr verdienten Applaus. Angeführt wurde der Tross von der organisierenden Guugge Hüdähädä Kehrsiten und von der Gastformation Chälti Sägler aus Stans.

Gute Beziehungen untereinander seien der Grund für die Teilnahme am Kinderumzug, sagte Vital Zimmermann von den Chälti Sägler. «Wir möchten den Kindern heute Nachmittag Freude bereiten und am Abend ist noch die Teilnahme am Engelberger Umzug geplant», erzählte er gut gelaunt. Cony Gander ergänzte, dass sie sehr gerne mit der Guugge nach Stansstad gekommen sei, um den Kindern ohne torkelnde Leute tolle Melodien vortragen zu können.

Suche nach Gastformation war eine Herausforderung

Yvonne aus Stans nahm mit einer farbigen und kunterbunten Kindergruppe am Anlass teil. Sie freute sich, dass die Kinder in der Turnhalle Spass haben und sich an den verschiedenen Posten vergnügen konnten. Die Familie Wespi aus Oberdorf hatte sich als Zirkusfamilie verkleidet und genoss den Anlass im Freundeskreis.

Begeistert zeigte sich auch Res Bircher von der Gruppe Salacher aus Obbürgen: «Wir können die Kinder in der Turnhalle gehen lassen und dort tauchen sie ein beim Schminken oder den Stafetten.»

Für «Oberguugger» Matthias Schlumpf von den Hüdähädä ist die Suche nach einer Gastformation die grösste Herausforderung. «Wir organisieren diesen Anlass für das Stansstader Dorf und die Familien. Es ist nicht selbstverständlich, dass sich eine Guugge die Zeit nimmt bei diesem gedrängten Programm.»