Leserbrief

Politische Prozesse respektieren

«VCS zerzaust Pläne des Nidwaldner Baudirektors», Ausgabe vom 15. Februar

Walter Odermatt, Landrat, Stans
Hören
Drucken
Teilen

Offensichtlich hat der VCS-Präsident den politischen Prozess nicht verstanden. Es geht hier um einen Auftrag, den der Landrat am 25. Mai 2016 beschlossen hat: mit einem Planungskredit für die Entlastungsstrasse Stans – West. An dieser Stelle möchte ich unserem Baudirektor Josef Niederberger danken, dass er diese Planung unverzüglich an die Hand genommen hat.

Was ist der nächste Schritt? Die Baudirektion wird das Projekt mit den zuständigen Fachkommissionen beraten und anschliessend wird der Landrat darüber befinden. Das nennt man Demokratie. Mit Freude nehme ich zur Kenntnis, dass der VCS aufgehört hat, die Entlastungsstrasse Stans West zu verhindern.

Haben wir jetzt Ruhe vor dem VCS, wo man manchmal das Gefühl bekommt, das sei eine Einzelveranstaltung eines Herrn Daucourt? Nein, nun möchte er Unterschriften sammeln zur Strassenraumgestaltung Ennetmooserstrasse und Stansstaderstrasse.

Ich finde, der VCS könnte langsam einen Gang zurückschalten mit seiner Dauerbeschäftigung der Behörden und Verwaltung. Und er sollte langsam beginnen, politische Prozesse zu respektieren: Auch dieses Projekt wird der Gemeinderat den Stanserinnen und Stansern vorlegen. Und am Schluss dürfte sogar die Nidwaldner Stimmbevölkerung über die Entlastungsstrasse Stans-West befinden. Aber vielleicht wird der VCS dann trotzdem wieder eine Einsprache machen…