Polizei stellt gesuchte Rumänen auf der Flucht

Um sich einer Polizeikontrolle zu entziehen, fuhr der Lenker eines Autos mit bulgarischen Kontrollschildern auf und davon. Das Fluchtauto wurde kurze später von der Polizei gestoppt, von den drei im Auto befindlichen Rumänen waren zwei polizeilich gesucht.

Drucken
Teilen

Am Dienstag, zirka 13.50 Uhr, wurde die Kantonspolizei Nidwalden informiert, dass ein Auto mit bulgarischen Kontrollschildern in Stans beim Dorfplatz aufgefallen sei. Die auf diese Meldung ausrückende Patrouille stellte das Auto auf dem Dorfplatz in Stans fest, wie die Kantonspolizei Nidwalden am Mittwoch mitteilte.

Vor Polizeikontrolle geflüchtet

Als der Lenker das Polizeiauto erblickte, fuhr er in rasanter Fahrt durch die Stansstaderstrasse weg. Am Kreisel Karli fuhr er links vorbei in Richtung Ennetmoos. Mit Hilfe von weiteren Patrouillen konnte das Auto nach dem Kantonsspital Nidwalden an der Ennetmooserstrasse angehalten werden. Im Fahrzeug befanden sich drei rumänische Staatsangehörige. Diese wurden zur genauen Kontrolle zum Polizeigebäude gebracht.

Zur Verhaftung ausgeschrieben

Zwei der drei Personen waren von verschieden Stellen zur Verhaftung / Bussenumwandlung ausgeschrieben. Weitere deliktische Handlungen konnten nicht nachgewiesen werden.

Nachdem alle ausstehenden Beträge, sowie das vom Staatsanwalt verfügte Bussendepot für die Fahrweise beglichen wurden, konnten die drei Personen weiterfahren.

pd/zim