Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Polizei warnt vor Trickdieben

Im Kanton Nidwalden sind vermehrt Trickdiebe unterwegs. Die Polizei rät, beim Wechseln von Kleingeld vorsichtig zu sein.
Trickdiebe greifen beim Wechseln von Kleingeld zu. (Bild: Luzerner Polizei)

Trickdiebe greifen beim Wechseln von Kleingeld zu. (Bild: Luzerner Polizei)

In vergangener Zeit wiederholten sich bei der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Nidwalden die Meldungen wegen sogenannten Wechselgeld-Dieben. Die Opfer werden auf offener Strasse angesprochen und gebeten Geld zu wechseln. Während die angesprochenen Personen sich auf das Heraussuchen von Münz konzentrieren, greift der Täter mit dem Vorwand beim Wechsel behilflich zu sein, ins Notenfach und entwendet das Notengeld. Das
Fehlen des Notengeldes wird von den Bestohlenen erst einige Zeit später bemerkt.

Die Polizei empfiehlt:

  • Gehen Sie auf keinen Geldwechsel mit fremden Personen ein.
  • Präsentieren Sie Ihr Portemonnaie nie in der Öffentlichkeit.
  • Tragen Sie wenn möglich keine grossen Geldbeträge auf sich.
  • Verstauen Sie Ihr Portemonnaie in einer Innentasche Ihrer Oberkleidung.
  • Wenn Sie trotzdem Geld wechseln: Halten Sie genügend Abstand und lassen Sie sich beim Heraussuchen des Geldes auf keinen Fall "helfen" und ins Portemonnaie greifen.


pd/rem

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.