Polizisten ziehen Chauffeur aus dem Verkehr

Die Kantonspolizei Nidwalden hat in Stans den Lenker eines Sattelschleppers aus dem Verkehr gezogen: Dieser sass etliche Male länger als erlaubt hinter dem Steuer.

Drucken
Teilen
Der Chauffeur sass mehrere Male zu lange hinter dem Steuer. (Symbolbild /Neue LZ)

Der Chauffeur sass mehrere Male zu lange hinter dem Steuer. (Symbolbild /Neue LZ)

Bei einer Schwerverkehrskontrolle am Freitag hielten Beamten der Kantonspolizei das Sattelmotorfahrzeug an, wie in einer Medienmitteilung stand. Es stellte sich heraus, dass der Lenker einer niederländischen Firma sich nicht an die Arbeits-, Lenk- und Ruhezeitverordnung hielt.

Der Chauffeur sass in den vergangenen 28 Tagen acht Mal länger als die erlaubten 10 Stunden hinter dem Lenkrad. Die Polizisten fanden heraus, dass er während einem Zeitraum von 26 Stunden knapp 18 Stunden fuhr. Der Mann legte nur kurze Pausen ein. In sieben Fällen hielt er zudem die tägliche Ruhezeit nicht ein, in einem Fall auch die wöchentliche Ruhezeit.

Die Beamten zeigten den Lenker bei der Staatsanwaltschaft Nidwalden an.

pd/ks