Porträt
Gastfreundschaft am Stanserhorn hat Fränzi Mohn begeistert ‒ nun führt die Bündnerin das Restaurant

Der Besuch des Stanserhorns hatte es ihr angetan. Nun ist Fränzi Mohn Gastgeberin im Rondorama-Restaurant.

Matthias Piazza
Merken
Drucken
Teilen
Die neue «Rondorama»-Gastgeberin Fränzi Mohn in der Küche.

Die neue «Rondorama»-Gastgeberin Fränzi Mohn in der Küche.

Bild: Manuela Jans-Koch (Stanserhorn, 12. März 2021)

Mit der neuen Saison, die am Freitag startet, bekommt das «Rondorama» auch ein neues Gesicht. Fränzi Mohn heisst die neue Gastgeberin und Chefin von über 40 Mitarbeitern. «Das Stanserhorn habe ich vorerst nicht wirklich gekannt», erzählt sie. Das änderte sich im Sommer 2019, als sie das Stanserhorn besuchte. Sie schwärmt:

«Die Gastfreundschaft von zuunterst bis zuoberst blieb mir hängen.»

Als sie im vergangenen Jahr das Inserat der Stanserhornbahn gesehen habe, hätten die Dinge ihren Lauf genommen. «Ich wandere viel in der Zentralschweiz. Das ist eine sehr liebliche Gegend mit den Bergen und den Seen», begründet sie, was sie von der Skiarena Andermatt-Sedrun, wo sie während zwei Jahren im Gastro- und Eventbereich gearbeitet habe, aufs Stanserhorn lockte.

Sie bereute den Schritt nicht. «Ich wurde sehr herzlich und warm empfangen. Ich fühle mich sehr wohl», schwärmt die Chefin von 45 Mitarbeitern von ihrer neuen Stelle, die sie am 1. März antrat. Sie freue sich, dass sie im Gegensatz zu ihrer vorherigen Stelle wieder an der Front arbeiten könne und in direkten Kontakt mit dem Gast käme, so etwa beim Servieren am Candle-Light-Dinner.

Abstecher auf Luxusliner und 13-«Gault-Millau»-Punkte

In ihrer langen Gastronomie-Karriere, die schon im Alter von 16 Jahren startete, arbeitete sie auch schon in der Küche eines Luxusliners. Siebentagewochen während eines halben Jahres waren an der Tagesordnung. Mohn erzählt:

«An der Gastronomie schätze ich die sehr kreative und abwechslungsreiche Arbeit.»

Und weiter: «Ich verwöhne die Gäste gerne und freue mich, wenn sie glücklich gehen und uns wieder besuchen.»

Arbeitsplatz mit Aussicht: Fränzi Mohn im Drehrestaurant Rondorama

Arbeitsplatz mit Aussicht: Fränzi Mohn im Drehrestaurant Rondorama

Bild: Manuela Jans-Koch (Stanserhorn, 12. März 2021)

Die gebürtige Bündnerin führte in Klosters während vieler Jahre das Bergrestaurant Alpenrösli und wurde dabei zweimal mit 13-«Gault-Millau»-Punkten ausgezeichnet. Die 51-Jährige will vorläufig in Altdorf wohnen bleiben, weil ihre jüngere Tochter dort noch in der Ausbildung ist. «Dann bin ich offen», meint sie, angesprochen auf allfällige Umzugspläne.