Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Das Aus für My Post 24 in Stans

Der My-Post-24-Automat beim Migrolino wird Ende Woche abgebaut. Ob an einem anderen Standort im Kanton wieder ein Automat aufgestellt wird, kann die Post noch nicht sagen.
Martin Uebelhart
Ein Kunde holt sein Paket aus dem Automat My Post 24. (Bild: Markus von Rotz, Stans, 3. August 2018)

Ein Kunde holt sein Paket aus dem Automat My Post 24. (Bild: Markus von Rotz, Stans, 3. August 2018)

Seit Juni 2016 steht an einer Seitenwand des Migrolino bei der Autobahnausfahrt Stans Nord ein My-Post-24-Automat. Hat man sich für das entsprechende Angebot der Post registriert, kann man dort rund um die Uhr und sieben Tage in der Woche Pakete und eingeschriebene Briefe abholen und aufgeben.

Allzu fleissig wurde der Automat in Nidwalden offenbar nicht genutzt. Denn vergangene Woche erhielten die registrierten Postkunden die Nachricht, dass der Automat am 10. August abgebaut werde, «da die Auslastung des Automaten an diesem Standort leider unter den Erwartungen blieb». Zahlen dazu sind bei der Post nicht Erfahrung zu bringen. «Zur Nutzung einzelner Standorte macht die Post keine Angaben», sagt Postsprecher Markus Flückiger. Die Nutzungszahlen und die Bekanntheit der Automaten stiegen kontinuierlich. Umsatz zu generieren sei hier jedoch nicht das oberste Ziel, so Flückiger. Die Post glaube an zukunftsfähige Lösungen und investiere frühzeitig in Innovationen. Jeden Monat würden schweizweit mehrere tausend Sendungen über My Post 24 versendet und empfangen. Die Anzahl Registrierungen sei vom Netzausbau und der Anzahl Automaten abhängig. Auch dazu gibt die Post keine Zahlen heraus. In der Schweiz gibt es derzeit gut 100 My-Post-24-Automaten. Bis Ende 2020 soll diese Zahl auf 200 steigen.

Strategieänderung bei My-Post-24-Automaten

Dass die Post den Automaten in Stans entfernt, hat auch mit der neuen Strategie für das Automaten-Netz zu tun, die seit Frühling 2017 gilt. «Die Automaten werden in unmittelbarer Nähe zu grossen Filialen platziert oder dorthin verschoben», erläutert Flückiger. Die Post ortet hier gleich mehrere Vorteile: «Künftig können Kunden avisierte Pakete rund um die Uhr direkt beim My-Post-24-Automaten abholen und müssen sich nicht mehr nach den Öffnungszeiten der Filialen richten.» Durch die Nähe zu Postfilialen könnten Nutzer der Automaten von der Unterstützung der Kundenberater profitieren.

Daraus abzuleiten, dass der kommende Woche abgebaute Automat nun in Bälde bei der Post Stans wieder aufgestellt wird, ist allerdings verfrüht. Zwar sieht das Postnetz 2020 in Nidwalden bis zu acht neue Servicepunkte zusätzlich zu den Filialen und den Hausservices vor. Dazu gehören neben den Automaten auch Aufgabe- und Abholstellen wie aktuell jene in der Landi sowie Geschäftskundenstellen. «Doch für einen Automaten müssen wir zuerst einen geeigneten Standort finden und es braucht unter anderem auch eine Baubewilligung», sagt Flückiger. Ob, wann und wo genau es in Nidwalden wieder einen oder allenfalls mehrere My-Post-24-Automaten gibt, lasse sich zum heutigen Zeitpunkt nicht sagen.

Vorübergehender Serviceabbau

Die ergänzenden Servicepunkte entsprächen einem zunehmenden Kundenbedürfnis, so Flückiger, und könnten an Standorten, an denen bisher keine Lösungen hätten angeboten werden können, die meist nachgefragten Postdienstleistungen lokal sicherstellen. «Die Post ist überzeugt, dass der Ausbau an Servicepunkten allen zugutekommt», hält Flückiger fest. «Am Schluss entscheidet aber die tatsächliche Nutzung, ob und wie postalische Dienstleistungen angeboten werden können».

Flückiger räumt bei der Möglichkeit zur Abholung von Sendungen rund um die Uhr einen vorübergehenden Serviceabbau in Nidwalden ein. Er empfiehlt die Nutzung des Onlinedienstes «Meine Sendungen». Die Kunden genössen damit erhöhten Komfort beim Empfangen von Sendungen. Die Post informiere sie im Voraus automatisch über ankommende Pakete und eingeschriebene Briefe. Sie könnten sich dann auf den Empfang einstellen oder nach ihren Bedürfnissen auf das Paket Einfluss nehmen, es zum Beispiel an den Arbeitsplatz umleiten.

In Obwalden will die Post gemäss ihren vergangenes Jahr publizierten Plänen bis 2020 fünf bis sieben weitere Zugangspunkte schaffen. Darunter soll auch ein My-Post-24-Automat sein. Im Moment gibt es noch keinen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.