Preisverleihung
IHZ-Innovationspreisfeier 2020: Die Sigrist-Photometer AG als grosse Gewinnerin

Am Mittwoch fand in Ennetbürgen die Ehrung der Sigrist-Photometer AG mit dem IHZ-Innovationspreis 2020 statt. Ausgezeichnet wurde das Unternehmen für sein Produkt «ScrubberGuard». Den Anerkennungspreis 2020 konnte die Confiseur Bachmann AG entgegennehmen.

Merken
Drucken
Teilen
Von links nach rechts: Hans Wicki, Jurypräsident IHZ-Innovationspreis und Ständerat; Adrian Derungs, IHZ-Direktor; Mathias Müller, Projektleiter ScrubberGuard F&E Sigrist-Photometer AG; Markus Stolz, CEO Sigrist-Photometer AG; Felix Joller, Area Sales Manager GF Prozesse Sigrist-Photometer AG; Viktor Sigrist, Direktor Hochschule Luzern – Technik & Architektur.

Von links nach rechts: Hans Wicki, Jurypräsident IHZ-Innovationspreis und Ständerat; Adrian Derungs, IHZ-Direktor; Mathias Müller, Projektleiter ScrubberGuard F&E Sigrist-Photometer AG; Markus Stolz, CEO Sigrist-Photometer AG; Felix Joller, Area Sales Manager GF Prozesse Sigrist-Photometer AG; Viktor Sigrist, Direktor Hochschule Luzern – Technik & Architektur.

PD/Ben Huggler Photography

Jury-Präsident und Nidwaldner Ständerat Hans Wicki begrüsste am späteren Mittwochnachmittag, 9. Juni, die rund 50 Gäste, welche die Preisverleihung live im Gemeindesaal Ennetbürgen mitverfolgten. Im Fokus der einstündigen Veranstaltung stand die Sigrist-Photometer AG, welche für ihren «ScrubberGuard» den 34. IHZ-Innovationspreis gewann. «Dieser Preis ist für unser ganzes Team», wird CEO Markus Stolz in einer entsprechenden Medienmitteilung der Industrie- und Handelskammer Zentralschweiz (IHZ) zitiert.

Mit dem «ScrubberGuard» habe die Sigrist-Photometer AG bewährte Einzelkomponenten zu einem innovativen Komplettsystem zusammengeführt, das mit einzigartigen maritimen Finessen ergänzt ist. Dieses prüft auf Hochseeschiffen das Waschwasser von Abgasreinigungsanlagen vor der Ausleitung ins Meer auf Ölspuren, Trübung, ph-Wert und Temperatur. Damit werde die Einhaltung der Grenzwerte der Maritim Enviromental Protection Comitee (MEPC) sichergestellt - ein wichtiger Beitrag zum Schutz der Meere.

Anerkennungspreis für 3D-Torten-Konfigurator

Matthias Bachmann, Geschäftsleitungsmitglied und Verwaltungsratspräsident der Confiseur Bachmann AG, erhielt den Anerkennungspreis 2020 von Luzerner Kantonalbank CEO Daniel Salzmann überreicht, heisst es in er Mitteilung weiter. Ausgezeichnet wurde das Confiserie-Unternehmen für seinen virtuellen 3D-Tortenkonfigurator. Kunden können ihre Torten selber gestalten und jederzeit online bestellen. Mit dieser technisch komplexen Lösung habe das Unternehmen in der Branche eine Neuheit geschaffen und fördere die Digitalisierung.

Mit dem Innovationspreis zeichnet die IHZ jährlich aussergewöhnliche Leistungen von Zentralschweizer Unternehmen aus. Sie würdigt die Entwicklung und Umsetzung von innovativen, technologieorientierten oder wissensbasierten Produkten, Verfahren sowie Dienstleistungen. (pw)