Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Musiker Franz Arnold begeistert an Probe in Oberdorf

Nur wenige waren eingeweiht. Doch dann ging alles blitzschnell: Rund 500 Fans besuchten die öffentliche Probe von Franz Arnolds «Wiudä Bärg» auf dem Landsgemeindeplatz.
Beat Christen
Franz Arnold vermag das Publikum auch bei einer Probe in seinen Bann zu ziehen. (Bild: André A. Niederberger, Oberdorf, 10. Juli 2018)

Franz Arnold vermag das Publikum auch bei einer Probe in seinen Bann zu ziehen. (Bild: André A. Niederberger, Oberdorf, 10. Juli 2018)

Bis zur Abschaffung der Landsgemeinde galt der Ring zu Wil an der Aa als Plattform der politischen Meinungsbildung im Kanton Nidwalden. Am Dienstagabend war aber nicht Politik, dafür sehr viel Musik angesagt. Auf dem «Härdplättli» hatte sich Franz Arnold mit seiner Band «Wiudä Bärg» auf Einladung der Kulturkommission Oberdorf platziert.

Wurde die öffentliche Probe über die sozialen Medien sehr kurzfristig angekündigt, «sind die Fäden für diese Veranstaltung schon seit geraumer Zeit im Hintergrund gesponnen worden», verriet der für den Kulturbereich der Gemeinde Oberdorf verantwortliche Roland Liem zu Probebeginn. Er wurde wie Gemeindepräsidentin Judith Odermatt und seine Gemeinderatskollegen vom grossen Interesse überrascht. Rund 500 Fans wollten sich ein Bild davon verschaffen, wie es bei einer Probe von Franz Arnolds «Wiudä Bärg» so zu und her geht.

Neues Lied hat Ohrwurm-Potenzial

Der Zeitpunkt hätte nicht besser sein können. Bringt sich doch die Band für die anstehenden Auftritte an verschiedenen Sommerfestivals in Form. «Einmal mit Publikum zu proben hat der ganzen Crew grossen Spass bereitet», meinte ein mit der Arbeit seiner Band zufriedener Franz Arnold. Und dankbar fügte er an: «Wir wollten der Gemeinde einfach einmal danke sagen, dass wir seit Jahren im Gemeindehaus für unsere Proben Gastrecht geniessen dürfen. Das Experiment hat sich auf jeden Fall gelohnt.» Und quasi als Zugabe bekamen die Besucher auf dem Landsgemeindeplatz in den Hörgenuss von einem der neuen Lieder, die in den kommenden Wochen im Tonstudio für die im Herbst erscheinende neue CD eingespielt werden. Und dieses hat, so der einhellige Kommentar – Ohrwurm-Potenzial.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.