Raubüberfall auf Jugendlichen – mutmassliche Täter gefasst

Im Zentrum von Hergiswil ist ein 14-jähriger Junge ausgeraubt worden.  Die mutmasslichen Täter konnten mit Hilfe von Diensthund «Ivo» festgenommen werden.

 
Drucken
Teilen

(zim) Am Dienstagmorgen um 9.51 Uhr meldete eine Drittperson der Kantonspolizei Nidwalden telefonisch, dass ein 14-jähriger Jugendlicher kurz zuvor durch zwei Personen ausgeraubt worden sei. Dem jugendlichen Opfer sei verbal, mit körperlicher Gewalt gedroht worden, worauf ers der Täterschaft Wertgegenstände in der Höhe von mehreren hundert Franken übergeben hätte.

Diensthund «Ivo». (Bild: Luzerner Polizei)

Diensthund «Ivo». (Bild: Luzerner Polizei)

Wie die Kantonspolizei Nidwalden am Mittwoch mitteilt, leitete sie umgehend eine grossräumige Fahndung ein, wobei auch die Luzerner Polizei mit dem Diensthund «Ivo» beigezogen wurde.

Die Fahndung endete innerhalb kurzer Zeit mit der Festnahme der mutmasslichen Täterschaft, wobei «Ivo» einer der Täter stellte. In diesem Zusammenhang konnte auch ein Grossteil des Deliktguts sichergestellt werden.

Bei den festgenommenen Personen handelt es sich um zwei Jugendliche, ebenfalls im Alter von 14 Jahren aus dem Kosovo und der Schweiz, welche aus einem Jugendheim weggelaufen waren. Im Anschluss an die Sachverhaltsaufnahme wurden die beiden wieder in die entsprechenden Institutionen zurückgeführt.