Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Ennetbürgen sagt mehrfach Ja

Rechnung schliesst mit Gewinn statt Aufwandüberschuss ab.
Romano Cuonz

Die gut 159 Einwohner zeigten sich an der Gemeindeversammlung am Freitag Abend erfreut über die ausgezeichnete Rechnung 2017: Gegenüber dem budgetierten Aufwandüberschuss steht ein Mehrertrag von rund 1,5 Millionen Franken zu Buche. Dies, weil der Aufwand kleiner gehalten werden konnte und der Steuerertrag um 433'000 Franken übertroffen wurde. Der Saldo des frei verfügbaren Eigenkapitals beträgt nun 6,6 Millionen Franken.

Auch alle weiteren Geschäfte gingen ohne wesentliche Opposition über die Bühne: so die vom Kanton verlangte Änderung des Zonenplans für den von Gemeinde, Kirchgemeinde und Korporation gemeinsam errichteten Wohn- und Zentrumsbau. Auch die Neugestaltung des Friedhofs, ein zeitgemässes Parkplatzreglement und die Sanierung des Wanderwegs «Dösseli» für 330'000 Franken fanden Zustimmung. Schliesslich wurden zwei Staatsangehörige aus Deutschland und dem Kosovo eingebürgert.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.