REGIERUNGSRATSWAHLEN: Die FDP trifft als erste Partei eine Wahl

Gewählt wird am 7. März nächsten Jahres. Doch die FDP Nidwalden nominiert schon jetzt ihre Kandidaten für die Regierung. Wie viele es sind, ist noch offen.

Drucken
Teilen
Ruedi Waser, Präsident der FDP Nidwalden. (Archivbild Corinne Glanzmann/Neue NZ)

Ruedi Waser, Präsident der FDP Nidwalden. (Archivbild Corinne Glanzmann/Neue NZ)

«Wir werden mit den besten Leuten antreten können.» So selbstbewusst gab sich Parteipräsident Ruedi Waser am jüngsten Parteitag der Nidwaldner FDP. Auf jeden Fall hat die Partei eine Auswahl, wenn es darum geht, Kandidaten für die Regierung zu nominieren: Neben ihrem bisherigen Regierungsrat Gerhard Odermatt, Stans, stellen sich gleich vier Neue der Ausmarchung: Marc Blöchlinger, Yvonne von Deschwanden, Karl Tschopp und Hans Wicki.

Wie viele der fünf von den Ortsparteien gemeldeten Kandidaten heute Abend tatsächlich ins Rennen geschickt werden, ist noch offen. Geht es nach dem Parteivorstand, sollen insgesamt drei Personen nominiert werden – falls nicht ein anderer Antrag gestellt wird. Ein solcher ist jedoch nicht auszuschliessen. An einem früheren Parteitag im September war konkret die Frage gestellt worden, ob man nicht vier Kandidaten bringen müsste.

Markus von Rotz

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Nidwaldner Zeitung.