Reto Schmidiger fährt aufs Podest

Reto Schmidiger erreichte zum zweiten Mal in diesem Winter einen Platz auf dem Podest. Nachdem der 21-jährige Nidwaldner im Dezember in Pozza di Fassa Dritter geworden war, klassierte er sich am Samstag im Nacht-Slalom von Zell am See auf Platz 2.

Drucken
Teilen
Anfang Januar fuhr er im Weltcup mit: Reto Schmidiger während des Slaloms in Bormio, Italien. (Bild: Keystone)

Anfang Januar fuhr er im Weltcup mit: Reto Schmidiger während des Slaloms in Bormio, Italien. (Bild: Keystone)

Schmidiger fehlten 23 Hundertstel zum Sieg, welchen sich der Kanadier Trevor Phelp holte. Im Weltcup konnte Schmidiger in dieser Saison mit hohen Nummern nie reüssieren, weshalb er für den Wengener Slalom keine Berücksichtigung fand.

Zell am See (Ö). Europacup der Männer. Nacht-Slalom (Samstag): 1. Trevor Philp (Ka) 1:42,92. 2. Reto Schmidiger (Sz) 0,23 zurück. 3. Philipp Schmid (De) 0,31. 4. Giordano Ronci (It) 0,32. 5. Colby Granstrom (USA) 0,35. 6. Sebastian Holzmann (De) 0,46. Ferner: 17. Marco Tumler (Sz) 1,44.

Riesenslalom (Sonntag): 1. Thomas Fanara (Fr) 2:13,05. 2. Roberto Nani (It) 0,90. 3. Zan Kranjec (Sln) 1,10. 4. Mathieu Faivre (Fr) 1,16. 5. Gino Caviezel (Sz) 1,33. 6. Cyprien Richard (Fr) 1,38. Ferner: 12. Elia Zurbriggen (Sz) 2,29. 17. Thomas Tumler (Sz) 2,86. 25. Vincent Gaspoz (Sz) 3,94.

Der Stand im Europacup. Gesamtwertung (nach 14 Rennen): 1. Daniel Yule (Sz) 276 Punkte. 2. Schmidiger 263. 3. David Ryding (Gb) 253. Ferner: 9. Marc Gisin (Sz) 200. - Riesenslalom (nach 3 Rennen): 1. Kranjec 160. 2. Henrik Kristoffersen (No) 150. 3. François Place (Fr) 145. Ferner: 17. Caviezel 45. - Slalom (nach 7 Rennen): 1. Yule 276. 2. Schmidiger und Ryding, je 253. (Si)