Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Roadmovie machte Halt in Oberdorf

Nach 2015 bereits zum wiederholten Mal, reiste ein dreiköpfiges Kino-Team des gemeinnützigen Vereins Roadmovie in die Gemeinde Oberdorf, um dem Publikum den Film näher zu bringen.
Der Verein Roadmovie weilte in Oberdorf.Bild: pd

Der Verein Roadmovie weilte in Oberdorf.Bild: pd

(pd) An der Nachmittagsveranstaltung kamen rund 200 Kinder der 1. bis 6. Klassen in den Genuss eines abwechslungsreichen Kurzfilmprogramms. Wobei die Schüler, im Gegensatz zum klassischen Kino, auch den technischen Aspekt einer Filmvorführung beobachten und erleben durften. Am Abend hiess es dann «Film ab» für den berührenden Dokumentarfilm «Immer und ewig» der Schweizer Regisseurin Fanny Bräuning. Aufgrund ihrer Festivaltournee und des Kinostarts des Films in Deutschland, weilte die Regisseurin in Berlin und konnte nicht anwesend sein. Sie liess dem Publikum zu Beginn des Filmes aber eine persönliche Videobotschaft zukommen. Der Anlass wurde organisiert von der Kulturkommission Oberdorf in Zusammenarbeit mit der Schulgemeinde Oberdorf und der Theatergesellschaft Büren.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.