SACHBESCHÄDIGUNG: Mit Halloweenstreichen übertrieben

In der Halloweennacht von Freitag auf Samstag wurden in den Gemeinden Ennetbürgen, Hergiswil und Stans durch unbekannte Täterschaft Sachbeschädigungen verübt.

Drucken
Teilen
Halloweenkürbisse leuchten in der Nacht. Bild Keystone

Halloweenkürbisse leuchten in der Nacht. Bild Keystone

Laut Medienmitteilung der Nidwaldner Kantonspolizei wurden In Ennetbürgen beim Seeplätzli und bei der Kirche die öffentlichen WC-Anlagen beschädigt.

In Stans wurde an der Stansstaderstrasse vor einem Haus eine Steinskulptur beschädigt. Dem steinernen Fischreiher wurde der Kopf abgeschlagen. Schlussendlich wurden laut Polizeimeldung in Hergiswil an der Rifflispielstrasse und an der Sonnenbergstrasse insgesamt an 6 Briefkästen die Türen abgerissen.

Bei allen Sachbeschädigungen muss angenommen werden, dass jene einen Zusammenhang mit den normalerweise friedlichen Streichen von Halloween haben. Sachdienliche Hinweise zur Eruierung der Täterschaft nimmt die Kantonspolizei Nidwalden unter Tel. 041 618 44 66 entgegen.

ig