Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Unterwaldner Samariter sorgen für Ruhe und Vertrauen

Der Samariterverband Unterwalden traf sich zur 63. DV in Buochs.

Präsident Roland Zeidler erläuterte den Jahresbericht und nahm Bezug auf die Ereignisse an der Frühjahreskonferenz des SSB. Er unterstreicht die Bedeutung einer funktionierenden Geschäftsstelle für den Verein. Erwin Schüpfer informierte über die Jahresrechnung und erläuterte einige Positionen dazu. Marc Geissbühler, Präsident des SKR Unterwalden, betonte, dass die Präsenz der Samariter stets Ruhe und Vertrauen in die verschiedenen Anlässe bringen. Er freut sich auch in Zukunft weiterhin auf gemeinsame Projekte.

Für die Amtsperiode 2018 bis 2022 wurden gewählt: Vreni Zumbrunnen, SV Lopper, Stefan von Deschwanden, SV Kerns, und Severin Wallimann, SV Alpnach. Als Ersatzabgeordnete wurden gewählt: Erika Baumgartner, SV Oberdorf-Büren, Monika Steffen, SV Lopper und Maria Thalmann, SV Sarnen. Sabrina Birrer-Müller wurde verabschiedet als Beauftragte für Sammlungen und Aktionen. Ausbildungschef Roger Wipfli demissionierte. Die Verabschiedung wird zu einem späteren Zeitpunkt folgen.

Der Koordinierte Sanitätsdienst Obwalden wurde neu geregelt, so wurde Sepp von Rotz ebenfalls offiziell verabschiedet. Barbara Stierli, Präsidentin des Samaritervereins Buochs freute sich, dass die Henry-Dunant-Medaillen-Feier dieses Jahr in Buochs stattfinden wird. Für die 64. Delegiertenversammlung 2019 und Henry-Dunant-Medaillen-Feier 2019 erklärte sich Ennetbürgen bereit, sie durchzuführen. (pd/red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.