SANIERUNG SEELISBERGTUNNEL: Stau bei Buochs vorprogrammiert

Wenn der Seelisbergtunnel saniert wird, gibt es auf der A 2 in Buochs eine Dosierstelle für den Verkehr. Bei hohem Verkehrsaufkommen ist Stau vorprogrammiert.

Drucken
Teilen
Osterstau auf der A2. (Themenbild Urs Hanhart/Neue UZ)

Osterstau auf der A2. (Themenbild Urs Hanhart/Neue UZ)

Der 1980 eröffnete Tunnel steht vor einer umfassenden Sanierung. Während der Bauarbeiten wird für längere Zeit jeweils nur eine der beiden Doppelspurröhren zur Verfügung stehen. «Wegen der Verkehrssicherheit müssen wir dafür sorgen, dass nur eine beschränkte Zahl Autos und Lastwagen pro Stunde und Richtung in den Tunnel einfahren», sagt Thomas Kloth, Bereichsleiter Projektmanagement Mitte beim Bundesamt für Strassen (Astra).

Dafür baut der Bund eine Dosierstelle. «Die Einrichtung ist vergleichbar mit jener für den Gotthardtunnel. Auf dem Normalstreifen werden wir die Lastwagen aufstellen, der Überholstreifen ist für die Personenwagen da», so Kloth.

Er räumt ein, dass sich in Spitzenzeiten während der Sommermonate der Verkehr an der Buochser Dosierstelle zurückstauen könnte. Das wiederum könnte zu einer Entschärfung der Stausituation vor dem Gotthard-Nordportal führen.

Martin Uebelhart

Den ausführlichen Artikel lesen Sie in der Zentralschweiz am Sonntag.