Sarnen
Erika Rohrer und Fritz Erni sind neu im Stiftungsrat der Stiftung Zukunft Alter – Wohnen und Betreuung

Nach den Rücktritten von Cornelia Caratsch Werth und Markus Walker hat die Stiftung Zukunft Alter – Wohnen und Betreuung die vakanten Positionen neu besetzt.

Merken
Drucken
Teilen
(jb)

Die Stiftung Zukunft Alter – Wohnen und Betreuung führt als Trägerstiftung die Residenz Am Schärme in Sarnen und das Hotel Kurhaus am Sarnersee mit insgesamt 220 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Sie hat zwei neue Stiftungsräte gewählt: Die diplomierte Pflegefachfrau Erika Rohrer und der Hotelier Fritz Erni gehören nun dem Stiftungsrat an. Sie ersetzen Cornelia Caratsch Werth und Markus Walker, welche nach langjähriger Mitgliedschaft zurückgetreten sind.

Erika Rohrer

Erika Rohrer

Bild: PD

Erika Rohrer ist seit 2018 Leiterin der Klinik St.Anna in Meggen und gehört als stellvertretende Direktorin und zuständig für das Performance Management seit über 10 Jahren der Geschäftsleitung der Luzerner Hirslanden-Standorte an.

Gelernter Koch nimmt im Stiftungsrat Einsitz

Fritz Erni

Fritz Erni

Bild: PD

Fritz Erni trat vergangenes Jahr nach 24 Jahren als Direktor des Luzerner Art Deco Hotels Montana zurück. Der gelernte Koch absolvierte die Schweizer Hotelfachschule in Luzern und war zuerst in diversen internationalen Hotelbetrieben tätig.

Der Stiftungsrat setzt sich nun folgendermassen zusammen: Marie-Theres Caratsch (Architektin), Fritz Erni (Hotelier), Hanspeter Kiser (Unternehmer, Präsident), Bruno Krummenacher (Rechtsanwalt, Vizepräsident) und Erika Rohrer (Pflegefachfrau).