Sauber-Team fliegt auf Pilatus PC-12 NG ab

Das Formel-1-Team von Sauber lässt sich auch dieses Jahr mit einem Flugzeug der Pilatus-Werke in Stans an die Rennen in Europa fliegen. Die PC-12 NG wurde dafür speziell mit den Farben des aktuellen Sauber C31 bemalt.

Drucken
Teilen
Dieser PC-12 NG bringt das Sauber-Team an die F1-.Rennen in Europa. (Bild: Pilatus Aircraft Ltd.)

Dieser PC-12 NG bringt das Sauber-Team an die F1-.Rennen in Europa. (Bild: Pilatus Aircraft Ltd.)

Am Wochenende war der PC-12 NG zum ersten Mal im Einsatz, schreiben die Pilatus-Flugzeugwerke Stans in einer Medienmitteilung vom Montag. Der Flieger brachte ein achtköpfiges Team und Team-Chef Peter Sauber an das erste F1-Rennen dieses Jahres in Europa. Der PC-12 NG landete in Sabadell, einem kleinen Flugplatz mit einer 1000 Meter langen Piste, nur wenige Kilometer von der Rennstrecke des GP von Spanien in Barcelona entfernt.

Peter Sauber: «Eine der Stärken des PC-12 NG ist seine Fähigkeit, auf extrem kurzen Pisten zu starten und zu landen. So sind wir nicht gezwungen, grosse, ineffiziente Flughäfen anzufliegen.»

Fred Muggli, Leiter Verkauf & Marketing PC-12 von Pilatus, sieht Sauber als einen perfekten Partner. «Beide Unternehmen haben High-Tech-Produkte und verkörpern Schweizer Werte». Er sei überzeugt, dass der PC-12 NG das Team von Peter Sauber sicher und schnell an die Rennen in Europa fliegen werde.

pd/zim