Schiesssport
Drei Innerschweizer Schützinnen und Schützen reisen an die EM in Polen

18 Athletinnen und Athleten, darunter die Nidwaldnerin Nina Christen, der Urner Fabio Wyrsch und die Schwyzerin Muriel Züger, werden die Schweizer Farben an der Europameisterschaft in Breslau vertreten.

Drucken
Nina Christen aus Wolfenschiessen.

Nina Christen aus Wolfenschiessen.

Bild: PD

Das Selektionsgremium des Schweizer Schiesssportverbands entsendet 18 Schützinnen und Schützen an die Europameisterschaft Gewehr 50 Meter und Pistole 50/25 Meter. Diese findet vom 5. bis 18. September im polnischen Breslau statt. Mit dabei sind auch zwei Schützinnen und ein Schütze aus der Innerschweiz, wie es in einer Mitteilung des Schweizer Schiesssportverbands heisst.

Fabio Wyrsch aus Schattdorf.

Fabio Wyrsch aus Schattdorf.

Bild: PD

Neben Olympiasiegerin Nina Christen aus Wolfenschiessen vertreten auch die Gewehrschützinnen und -schützen Fabio Wyrsch aus Schattdorf und die Schwyzerin Muriel Züger die Schweiz an der Europameisterschaft. An der EM dürfen mehr als drei Athletinnen und Athleten pro Kategorie eingesetzt werden. Im Team 3x20 wird Nina Christen antreten. Der Urner Fabio Wyrsch wird als RPO (Ranking Points Only, nicht finalberechtigt) starten. Ziel hierbei sei es, dass die Schützen im Hinblick auf die European Games 2023 wichtige Punkte im Europa-Ranking sammeln können. Ebenfalls als RPO startet die Schwyzerin Muriel Züger bei den Frauen.

Muriel Züger aus Galgenen.

Muriel Züger aus Galgenen.

Bild: PD

Aufgrund des Krieges in der Ukraine hatte die European Shooting Confederation (ESC) die ursprünglich für September in Moskau geplante EM abgesagt. Die Europameisterschaft im Sportschiessen findet nun an zwei verschiedenen Orten und Daten statt. Vom 25. bis 30. Juli 2022 ging in Zagreb die EM Gewehr 300 Meter über die Bühne und vom 5. bis 18. September finden nun in Polen die Titelkämpfe in den 25- und 50-Meter-Disziplinen statt. (pd/RIN)