Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Polizei blitzt bei Hergiswiler Baustelle massenweise Temposünder

Mit Geschwindigkeiten von 89 und 87 km/h passierten am vergangenen Samstagmorgen die zwei schnellsten Autofahrer die Geschwindigkeitskontrolle der Polizei bei der Baustelle zwischen Stansstad und Hergiswil.
Online Teaser Polizeimeldung Polizei

Online Teaser Polizeimeldung Polizei

(pd/unp) Zwei Fahrzeuglenker hatten es am vergangen Samstag auf der Kantonsstrasse zwischen Stansstad und Hergiswil besonders eilig. Sie haben eine Geschwindigkeitskontrolle, die innerhalb einer Baustelle lag, mit Geschwindigkeiten von 89 und 87 km/h passiert. Die temporäre Höchstgeschwindigkeit beträgt auf diesem Streckenabschnitt 40 km/h.

Wie die Kantonspolizei Nidwalden mitteilt, führte sie in der Zeit von 9.30 bis 12.00 Uhr eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Dabei befand sich das Messgerät im Bereich einer Baustelle, die nur einstreifig passiert werden kann. Der Verkehr wird dabei mittels Lichtsignalanlage geregelt.

Von den über 1000 gemessenen Fahrzeugen hielt sich praktisch jeder fünfte Lenker nicht an die erlaubte Geschwindigkeit. Gegen die beiden Personen, welche zu schnell unterwegs waren, erfolgte eine Strafanzeige zuhanden der Staatsanwaltschaft Nidwalden. Auch wurde ein Administrativverfahren gegen sie eingeleitet. Die Kantonspolizei macht darauf aufmerksam, dass wegen der Verkehrssicherheit in Zukunft vermehrt Geschwindigkeitskontrollen im Baustellenbereich auf der A2 zwischen Hergiswil und der Kantonsgrenze zu Luzern durchgeführt werden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.