SCHULBEGINN: Die Erstklässler leuchten mit gelbem Chäppi

Am Montag beginnt das neue Schuljahr. Mit der Kampagne «Gäll, du haltisch für mich aa» sensibilisieren die Zentral­schweizer Polizeikorps die Verkehrs­teilnehmer.

Drucken
Teilen
Die Kampagne der Polizeikorps. (Bild pd)

Die Kampagne der Polizeikorps. (Bild pd)

Die Schülerinnen und Schüler kehren am Montag an die Schulbänke zurück, rund 1000 Kindergärtler sind zum ersten Mal alleine auf Ob-/Nidwaldens Strassen unterwegs.

Die Polizei ruft die Verkehrsteilnehmer dazu auf, den Kindern generell Vorsicht entgegenzubringen, insbesondere bei Schulbeginn sollte diese erhöht werden. Die Jüngsten sind dank ihren Leuchtdreiecken gut sichtbar. Sichtbarkeit sei auf dem Schulweg ein wichtiges Sicherheitskriterium; und das gelte nicht nur für Kindergärtler, schreibt die Kantonspolizei in einem Communiqué. Deshalb beteiligen sich die Zentralschweizer Polizeikorps auch dieses Jahr an einer speziellen «ChäppiAktion». Erstklässler erhalten in den ersten Schultagen von der Polizei ein leuchtend gelbes Chäppi mit dem Schulanfang-Logo. Auf dem Schulweg getragen soll das Chäppi zusätzlich zur Sicherheit durch Sichtbarkeit bei den jungen Verkehrsteilnehmenden beitragen.

Matthias Piazza

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Nid- und Obwaldner Zeitung.