Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Schweizweit hoher Studienerfolg der Nidwaldner Gymnasiasten

91 Prozent der Maturanden des Kollegium St. Fidelis erwarben in den letzten Jahren einen Bachelor. Im nationalen Vergleich der Studienerfolge platziert sich Nidwalden damit in den Top 4.
Das Kollegium St. Fidelis in Stans. (Bild: Matthias Piazza, Stans, 5. August 2011)

Das Kollegium St. Fidelis in Stans. (Bild: Matthias Piazza, Stans, 5. August 2011)

(pd/lil) Der Kanton Nidwalden schwimmt mit seinem einzigen Gymnasium, dem Kollegium St. Fidelis, beim Studienerfolg im schweizweiten Vergleich oben mit, wie Daten des Bundesamt für Statistik zeigen. Dies schreibt Pius Felder, Leiter des Amts für Berufsbildung und Mittelschule Nidwalden. Mit einer Studienerfolgsquote von fast 91 Prozent belege das Kollegium St. Fidelis im nationalen Vergleich den vierten Platz. Spitzenreiter ist Appenzell Ausserrhoden, gefolgt von Basel Land und Luzern.

Von den Nidwaldner Gymnasiumabgängern der Jahre 2007 bis 2009, die nach der Matura ein Bachelorstudium in Angriff nahmen, erlangten rund 85 Prozent einen universitären Bachelor. Sechs Prozent schlossen einen Bachelor einer Fachhochschule oder einer PH ab. Die gute Platzierung im Studienerfolg spiegelt sich in einem noch besseren Rang in der Abbruchquote: Mit nur 6 Prozent Studiumsabbrüchen platziert sich Nidwalden in der Schweiz in den Top 3.

Indes hielt sich auch der Uni- sowie Fachbereichswechsel in Grenzen, schreib Felder weiter. Die meisten Studierenden erwarben ihren Bachelor an der Hochschule und in dem Fachbereich, welche sie vor Studienbeginn gewählt hatten. Felder interpertiert dies als einen Indikator für eine gute Qualität der Studienwahlvorbereitung in Nidwalden:

«Aus den Quoten lässt sich ableiten, dass das Ausbildungsniveau im Kollegium St. Fidelis insgesamt einem hohen Standard entspricht und sich die kantonale Mittelschule im nationalen Vergleich nicht verstecken muss.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.