Schwerer Arbeitsunfall in Beckenried

Beim Heuen passierts: Ein Seil, an dem ein Landwirtschaftsfahrzeug befestigt war, reisst. Das Fahrzeug stürzt samt Bauer rund 270 Meter ins Loch.

Drucken
Teilen
Die Unfallstelle in Beckenried. (Bild: Kantonspolizei Nidwalden)

Die Unfallstelle in Beckenried. (Bild: Kantonspolizei Nidwalden)

Der Unfall ereignete sich nach Angaben der Kantonspolizei Nidwalden am Samstag gegen 11.45 Uhr in Beckenried bei der Liegenschaft «Halten». Ein 71-jähriger Bauer fuhr mit einem leeren Landwirtschaftsfahrzeug, das an einer Seilwinde gesichert war, im steilen Gelände bergwärts. Darauf riss aus noch ungeklärten Gründen das Sicherungsseil. In der Folge rutschte das Fahrzeug rund 270 Meter den Abhang hinunter. Der Bauer wurde aus dem Fahrzeug geschleudert. Wie schwer der Mann verletzt ist, ist zur Stunde nicht bekannt.

Das landwirtschaftliche Fahrzeug wurde erheblich beschädigt. Zur medizinischen Betreuung sowie zur Fahrzeugbergung stand das Rettungsteam des Kantonsspitals Nidwalden sowie die Stützpunktfeuerwehr Stans mit insgesamt 25 Personen im Einsatz.

pd/rem