Selbstunfall in Stansstad fordert Verletzten

In Stansstad verlor am Samstagmittag ein 43-jähriger Autofahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Lenker verletzte sich dabei.

Drucken
Teilen

Der Unfall ereignete sich nach Angaben der Kantonspolizei Nidwalden am Samstagmittag gegen 13 Uhr auf der Stanserstrasse in Stansstad. Der 43-jährige, einheimische Lenker fuhr von Stansstad in Richtung Stans. Nach der Verzweigung zur Bahnhofstrasse geriet das Fahrzeug nach rechts über das Trottoir hinaus und kollidierte mit einer dahinter stehenden Abgrenzungsmauer.

Der Lenker musste mit dem Rettungsdienst ins Kantonsspital Luzern gebracht werden. Laut ersten Erkenntnissen wird als Unfallursache ein inneres, medizinisches Geschehen beim Fahrer in Betracht gezogen. Der angerichtete Sachsachen ist beträchtlich.

pd/rem