Selbstunfall: Porsche ins Schleudern geraten

In Buochs ist ein Porsche auf der A2 infolge Aquaplaning ins Schleudern geraten und anschliessend in die Leitplanke geknallt. Der Sachschaden ist beträchtlich.

Drucken
Teilen
Der Porsche ist von der Kollision mit der Leitplanke gezeichnet. (Bild: Kantonspolizei Nidwalden)

Der Porsche ist von der Kollision mit der Leitplanke gezeichnet. (Bild: Kantonspolizei Nidwalden)

Der Selbstunfall ereignete sich am Sonntag, kurz vor 13 Uhr. Ein Lenker fuhr mit seinem Sportwagen auf der Autobahn A2 in Buochs in Richtung Luzern. Im Bereich der Fadenbrücke verlor der Lenker die Herrschaft über das Auto, das ins Schleudern geriet, in die Leitplanke prallte und schlussendlich quer auf dem Normalstreifen zum Stillstand kam.

Nach Angaben der Kantonspolizei Nidwalden konnte der leicht verletzte Lenker vor Ort ambulant behandelt werden. Es mussten Equipen der Nationalstrassenbetriebsgesellschaft Zentras und der Unterhaltsdienst des Kantons Nidwalden zur Instandstellung der Leitplankeneinrichtungen und Reinigung der A2 aufgeboten werden. Der Sachschaden an den Fahrzeugen und Einrichtungen der Autobahn ist beträchtlich.

pd/chg