Serie von Diebstählen und Einbrüchen

In der Nacht auf Mittwoch wurden im Hegiswiler Parkhaus Dorf mehrere Fahrzeuge aufgebrochen. Im Dorf kam es in der gleichen Nacht zu einem weiteren Einbruchsversuche und zu Sachbeschädigungen. Es dürfte sich jeweils um die gleiche Täterschaft handeln.

Drucken
Teilen
Nächtlicher Einbruch in ein Auto. Gestellte Szene. (Bild: Keystone)

Nächtlicher Einbruch in ein Auto. Gestellte Szene. (Bild: Keystone)

Wie die Kantonspolizei Nidwalden in einer Medienmitteilung schreibt, schlug die unbekannte Täterschaft jeweils eine Scheibe am Fahrzeug ein und entwendete dann diverse Wertgegenstände aus den Fahrzeugen.

Nach weiteren Angaben der Nidwaldner Kantonspolizei kam es im «Chilezentrum» an der Schulhausstrasse zu einem Einbruchdiebstahlversuch. Die wohl gleiche Täterschaft dürfte zudem für diverse weitere Diebstähle aus offenen Fahrzeugen, Einschleichdiebstähle in Keller und Sachbeschädigungen in unmittelbarer Nähe des Parkhauses in Frage kommen. Der genaue Deliktsbetrag und die Sachschadensumme könne noch nicht beziffert werden, so die Polizei.

Signalement des respektive eines Täters: ca. 170 cm gross, gebeugte Haltung, rote Wollmütze, bräunlicher kleiner Rucksack, dunkle Daunenjacke.

Die Polizei teilt mit, dass folgende Massnahmen mithelfen, Einbrüche zu verhindern:

  • Setzen Sie zur Abwehr von Einbrechern auf wechselnde Lichtquellen in der Wohnung.
  • Setzen Sie auf Nachbarhilfe. Sprechen Sie sich mit Ihren Nachbarn ab.
  • Halten Sie Türen und Fenster bei Abwesenheit geschlossen.
  • Melden Sie verdächtige Feststellungen unverzüglich der Kantonspolizei.
  • Hinterlegen Sie Wertsachen in sicheren Safes oder in der Bank.
  • In Fahrzeugen sollten zudem keine Wertgegenstände oder Taschen von aussen sichtbar deponiert sein.

Sachdienliche Hinweise der Bevölkerung zu verdächtigen Feststellungen oder zur Täterschaft nimmt die Kantonspolizei Nidwalden entgegen (041 618 44 66).

kst/pd