Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SICHERHEIT: Am Lopper werden 340 Bäume abgeholzt

Am Loppernordhang werden in den kommenden zwei Wochen 150 Helikopterflüge geflogen. Dies weil zahlreiche Bäume dran glauben müssen und abtransportiert werden – der Sicherheit wegen.
Ein Baum wird mit der Motorsäge entastet. (Archivbild Werner Schelbert/Neue ZZ)

Ein Baum wird mit der Motorsäge entastet. (Archivbild Werner Schelbert/Neue ZZ)

Im Zusammenhang mit den Felsräumungs- und sicherungsarbeiten zwischen Hergiswil und Stansstad finden am Loppernordhang im Auftrag des Kantons Nidwalden und des Bundesamts für Strassen (Astra) ab dem (morgigen) Dienstag Holzschläge statt. An zwei exponierten Stellen werden 340 Bäume gefällt und per Helikopter auf das Lopperviadukt geflogen, wie es in einer Medienmitteilung heisst.

Sprengung wird vorbereitet
Mit dem Holzschlag oberhalb der absturzgefährdeten Zone Reigeldossen wird die spätere Sicherung oder Sprengung dieser Felsnase vorbereitet. Dazu werden oberhalb der Felsnase Bäume gefällt, die ein Risiko für die Felssicherungsmassnahmen (Steinschlagschutznetze, Räumungsarbeiten) darstellen. Aus Sicherheitsgründen werden die Holzereiarbeiten in mehreren Etappen ausgeführt. So soll verhindert werden, dass einzelne Baumstämme auf das darunter liegende Viadukt abstürzen. Ab Donnerstag, 14. Januar, werden die Stämme per Helikopter ausgeflogen und auf dem Lopperviadukt zwischengelagert, ausgeastet und später mit Lastwagen abtransportiert.

Rodungen auch beim Buchenloch
Ein weiterer Holzschlag erfolgt weiter östlich oberhalb des Buchenlochs. Die Massnahme ist notwendig, nachdem Ende 2009 zahlreiche Bäume durch den Schneedruck entwurzelt wurden und nun abzustürzen drohen, wie es weiter heisst. Dieser Holzschlag erfolgt zeitgleich zu den Arbeiten oberhalb des Reigeldossens. Die Bäume werden ebenfalls per Helikopter zum Lopperviadukt geflogen.

Insgesamt werden am Loppernordhang in den kommenden zwei Wochen rund 150 Helikopterflüge geflogen. Der Fortschritt der Arbeiten ist von der Witterung abhängig.

scd

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.