Sogar ein Löschhelikopter war im Einsatz: Flächenbrand im Bereich Risleten

Eine Person hat in Emmetten eine improvisierte Feuerstelle genutzt. Schon bald sprangen die Flammen auf das umliegende Wiesland über – weshalb die Feuerwehr alarmiert werden musste.

Drucken
Teilen

Bild: Kantonspolizei Nidwalden

(stp) Am Mittwochabend ist es zu zwei Bränden gekommen. Wie die Kantonspolizei Nidwalden in einer Mitteilung schreibt, habe im Bereich Risleten eine Person bei einer improvisierten Feuerstelle ein Feuer angezündet. Anschliessend habe er die Kontrolle darüber verloren. Folglich fing das umliegende Wiesland an, zu brennen. Das Feuer hat sich dann innert kurzer Zeit ausgebreitet. Der Beschuldigte konnte die Brände nicht mehr löschen.

Die ausgerückten Einsatzkräfte haben das Feuer vollständig gelöscht. Die Brandursache klären nun Spezialisten der Kantonspolizei Nidwalden in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft ab. Im Einsatz stand auch ein ziviler Löschhelikopter. Die Kantonspolizei Nidwalden bittet die Bevölkerung zur Vorsicht mit offenem Feuer.

Mehr zum Thema