Rotary Club spendet an Hospiz Zentralschweiz

Der Rotary-Club Stans hat der Stiftung Hospiz Zentralschweiz eine Spende von 4000 Franken übergeben.

Drucken
Teilen
(red)

Das im Entstehen begriffene Hospiz in Littau sei für die Zentralschweiz ein Pionierprojekt, schreibt der Rotary-Club in einer Mitteilung. Die Stiftung wurde 2015 aus privater Initiative gegründet. Sie stellt die käuflich erworbene Liegenschaft für den Hospizbetrieb zur Verfügung.

Im April 2018 konnte nach Planung des Um- und Erweiterungsbaus mit der Baueingabe ein wichtiger Meilenstein gesetzt werden. Es sollen ein Tageshospiz mit acht Plätzen und stationäres Hospiz mit zwölf Betten entstehen. Dort können schwer kranke Menschen zu einem Entlastungsaufenthalt oder zum Verbleib bis zu ihrem Tod eintreten. Ihnen wird eine Umgebung angeboten, in der sie in der letzten Lebenszeit ohne lebensverkürzende oder lebensverlängernde Massnahmen begleitet werden. Das Versorgungsgebiet umfasst die Kantone Luzern, Zug, Obwalden, Nidwalden und Uri.