Spezialhelikopter kommt am Lopper zum Einsatz

Ein Kran, der für die Arbeiten am Lopper nötig gewesen ist, wird demontiert. Die Demontage gestaltet sich nicht ganz einfach.

Drucken
Teilen
Der Kran am Lopper. (Bild: Geri Wyss/Neue NZ)

Der Kran am Lopper. (Bild: Geri Wyss/Neue NZ)

Seit Herbst 2009 sind am Loppernordhang umfangreiche Felsräumungs- und Felssicherungsarbeiten im Gange. Eine besondere Herausforderung bildete dabei der mehr als 200 m hohe Reigeldossen. Zur Durchführung der Arbeiten am Reigeldossen wurde Ende Juli 2010 auf dem Wandkopf ein Kran montiert, wie es in einer Mitteilung des Bundesamt für Strassen Astra heisst. Der von Weitem sichtbare Kran diente während knapp einem Jahr dem Transport von Material und Personen für die Felsreinigung und Felssicherung am Reigeldossen.

Es ist geplant, den Kran am 20. Juli 2011, vormittags, zu demontieren, wobei wie bei der Montage ein Spezialhelikopter zum Einsatz kommen wird. Ungünstige Witterungsverhältnisse können eine Verschiebung notwendig machen, wie es in der Mitteilung weiter heisst.

Die Arbeiten für die Instandsetzung des Lopperviaduktes kommen planmässig voran, sodass weiterhin mit der Öffnung der Ausfahrt Hergiswil im Oktober 2011 gerechnet wird.

pd/sab