Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Die Nidwaldner Spitex bekommt mehr Platz

Die Spitex Nidwalden steht 2018 vor grossen Herausforderungen, eine davon ist die räumliche Vergrösserung. Zudem konnte der Verein vergangenes Jahr ein Rekordergebnis erwirtschaften.
Birgit Scheidegger
Sie tragen viel Verantwortung (von links): Esther Christen, Bereichsleitung Pflege und Finanzen, Geschäftsführer Walter Wyrsch, Bereichsleiter Hauswirtschaft, und Manuela Schuler, Leitung Finanzen. (Bild: Birgit Scheidegger (Stans, 23. Mai 2018))

Sie tragen viel Verantwortung (von links): Esther Christen, Bereichsleitung Pflege und Finanzen, Geschäftsführer Walter Wyrsch, Bereichsleiter Hauswirtschaft, und Manuela Schuler, Leitung Finanzen. (Bild: Birgit Scheidegger (Stans, 23. Mai 2018))

«Im vergangenen Jahr konnten wir die neuen Leistungsvereinbarungen, die mehrere Jahre gültig sind, mit dem Kanton und der Gemeinde für die Bereiche Pflege und Hauswirtschaft unterzeichnen», erläuterte Laleh Kiser, Präsidentin der Spitex Nidwalden, an der Generalversammlung vom Mittwochabend. «Dies war einer der Meilensteine, denn damit können wir uns jetzt auf unsere Kernkompetenz konzentrieren.»

Eine der grossen Herausforderungen für 2018 ist die wachstumsbedingte räumliche Vergrösserung, wobei es vor allem um zusätzliche Arbeitsplätze und der Lernwerkstatt geht. Dieser Platz konnte dank der guten Zusammenarbeit mit dem Kantonsspital Stans im 4. Stock des Hauses Stanserhorn gesichert werden. Eine weitere grosse finanzielle Herausforderung wird der Ersatz des Servers und der Smartphones sein. «Wir haben an der Klausursitzung vergangenen November die Strategie für 2018 definiert und gesehen, dass unser eingeschlagener Weg genau richtig ist», freute sich die Präsidentin der Spitex Nidwalden.

Die Spitex Nidwalden verzeichnete im 2017 ein starkes Wachstum. Im Bereich Pflege wurden 46 916 und im Bereich Hauswirtschaft und Betreuung 23 737 Leistungsstunden erbracht. Die Bereiche verzeichneten damit eine Steigerung von 9 beziehungsweise 13,4 Prozent. In der Mütter- und Väterberatung wurden insgesamt 2645 Leistungsstunden erbracht und 651 Familien mit insgesamt 800 Kindern unterstützt. Auch der Bereich der Spezialgebiete, die Psychiatrische Pflege, wurde nach einem personellen Wechsel gestärkt.

Jahresbeiträge bleiben unverändert

«Wir haben ein Rekordergebnis in der Jahresrechnung erwirtschaftet», freute sich Kassier Philipp Müller. Der Gewinn des Vereins beläuft sich auf rund 90 000 Franken. Das Eigenkapital beläuft sich auf 521 842 Franken, wobei rund die Hälfte zweckgebundenes Kapital ist. Bei den Wahlen wurde die Revisionsstelle Balmer-Etienne AG in Stans für ein weiteres Jahr gewählt. Die Jahresbeiträge bleiben unverändert. Ende 2017 waren bei der Spitex Nidwalden insgesamt inklusive Lernende 141 Personen angestellt. 92 davon wohnen im Kanton Nidwalden. Mit dem Spital konnte wie bisher auf eine erfreuliche Zusammenarbeit gebaut werden. Dank der örtlichen Nähe erfolgten viele Kontakte einfach und rasch, was teils nach dem Spitalaustritt erste Einsätze am gleichen Tag ermöglichte.

Weiterhin wird auch aktiv im Gemeinschaftsprojekt «dr heimä bliibä» von Pro Senectute Nidwalden, der Alzheimervereinigung Unterwalden, dem Roten Kreuz sowie der Begleitgruppe für Schwerkranke und Sterbende Nidwalden gearbeitet.

Schriftzug der Spitex ist neu

Beim Erscheinungsbild der Spitex Nidwalden gab es Änderungen. Neu heisst es «Überall für alle», der Schriftzug Spitex wurde grösser und ist schwarz, Nidwalden in Grün gehalten. Das allgemeine Motto «Unterwegs zu Ihnen» bleibt weiterhin aktuell. «Die Arbeitsbewältigung nach dem stark angestiegenen Wachstum ist nur möglich mit einer guten strategischen Leitung, guten Mitarbeitern und einem guten Chef», unterstrich Volker Zaugg, Vorsteher des kantonalen Gesundheitsamts.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.