Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

STANS: Anbau fürs Winkelriedhaus und Jugendpavillon

Die Nidwaldner Regierung beantragt beim Landrat zwei Objektkredite in der Höhe von insgesamt 1,65 Millionen Franken.
So soll der Pavillon beim Winkelriedhaus dereinst aussehen. (Visualisierung pd)

So soll der Pavillon beim Winkelriedhaus dereinst aussehen. (Visualisierung pd)

In Stans sollen nach dem Willen der Nidwaldner Regierung zwei neue Kulturräumichkeiten für den Kanton Nidwalden entstehen, heisst es in einer Mitteilung der Staatskanzlei Nidwalden.

Jugendkulturhaus im Eichli
Zum einen soll ein Jugendkulturhaus am nordöstlichen Ende der Sportanlage Eichli entstehen, das Platz für bis zu 300 Personen bietet. Es soll Jugendliche im Alter zwischen 16 und 25 Jahren ansprechen. Die Trägerschaft für das Jugendkulturhaus liegt bei den Gemeinden, der Gemeinderat Stans hat in Aussicht gestellt, die Bauträgerschaft zu übernehmen.

Das Jugendkulturhaus soll einen einmaligen Investitionsbeitrag von 750'000 Franken erhalten. Die Idee eines Jugendkulturhauses entstand im Herbst 2006 im Rahmen der nationalen Alkoholpräventionskampagne «Gemeinden Handeln».

Pavillon für Nidwaldner Kunst
Das Areal des Winkelriedhauses in Stans soll zum Museumszentrum aufgewertet werden, schreibt die Staatskanzlei weiter. Im Winkelriedhaus entsteht eine neue Dauerausstellung zur Geschichte und Kultur Nidwaldens.

Mit dem Bau eines Pavillons im Garten sollen Kunstschaffende des Kantons Nidwalden ein Forum für die Präsentation ihres Schaffens erhalten. Gleichzeitig soll der Pavillon für kulturelle Veranstaltungen zur Verfügung stehen.

Innenansicht des geplanten Pavillons. (Visualisierung pd)

Verschiedene Nutzungs-Möglichkeiten
Umgesetzt werden soll das Projekt «Inside» der Unit Architekten in Hergiswil. Es hat sich im Frühjahr 2009 bei einem Projektwettbewerb durchgesetzt. Der nahezu quadratische Ausstellungsraum von rund 150 Quadratmetern Grundfläche lasse viele Möglichkeiten wie Ausstellungen, Konzerte und andere Events zu, heisst es.

Bauherrin ist die Winkelriedhaus-Stiftung. 650'000 Franken der Kosten für den Pavillon sollen zu Lasten des Kulturfonds und 900'000 Franken zu Lasten des Kantons finanziert werden.

Sowohl der Beitrag von 750'000 Franken für das Jugendkulturhaus als auch der Objektkredit für den Ausstellungspavillon von 900'000 Franken müssen vom Landrat bewilligt werden. Dieser wird sich voraussichtlich an der Februar-Sitzung mit den Vorlagen befassen.

ana

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.