STANS: Aus Holz wird Strom und Wärme gewonnen

In Stans Oberdorf hat am Dienstag ein spezielles Wärmekraftwerk seinen Betrieb aufgenommen: Dieses produziert aus heimischem Holz CO2-neutralen Strom und Heizwärme. Kostenpunkt: 16 Millionen Franken.

Drucken
Teilen
Die erste Holzgasflamme lodert. (Bild pd)

Die erste Holzgasflamme lodert. (Bild pd)

Die so genannte «Holverstromungsanlage» produziert für 1500 Einfamilienhäuser Strom und für 700 Einfamilenhäuser Wärme. Wärmeabnehmer sind unter anderem die Pilatus Flugzeugwerke, das Elektrizitätswerk der Stadt Zürich EWZ und die Kantonale Verwaltung in Stans, wie «Radio Pilatus» und «Radio Eviva» vermelden. Es handelt sich um die grösste Holzstromanlage in der Schweiz.

scd

Mehr zum Thema lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Nidwaldner Zeitung.