STANS: Autofahrerin räumt Signalmasten ab

In der Nacht von Samstag auf Sonntag ist es an der Stansstaderstrasse in Stans zu einem Selbstunfall gekommen. Dabei mähte eine Autofahrerin einen Siganlmasten um. Sie verletzte sich leicht.

Drucken
Teilen
Der Signalmast knickte beim Aufprall des Autos um. (Bild: Kantonspolizei Nidwalden)

Der Signalmast knickte beim Aufprall des Autos um. (Bild: Kantonspolizei Nidwalden)

Der Unfall hat sich am Sonntag gegen 00.30 Uhr in Stans ereignet. Eine 35-jährige Autofahrerin war von Stansstad her in Richtung Stans unterwegs. Auf der Höhe von Getränke Lussi geriet sie mit ihrem Auto in die Mitte der Fahrbahn. Anschliessend prallte sie mit ihrem Wagen beim Fussgängerstreifen so heftig gegen einen Signalmasten, dass dieser umknickte. Der Rettungsdienst brachte die leicht verletzte Autofahrerin ins Kantonsspital Nidwalden.

Am Auto entstand Totalschaden. Die Bergung des Unfallwagens bewerkstelligte ein Abschleppdienst mit einem Kran. Zudem standen der Unterhaltsdienst des Kanton Nidwalden und das Elektropikett der zentras im Einsatz.
Der entstandene Sachschaden ist gemäss der Meldung der Kantonspolizei Nidwalden gross.

pd/spe