STANS: Autolenkerin missachtet Vortritt – Velofahrer nach Sturz erheblich verletzt

Ein vortrittsberechtiger Velofahrer ist in Stans verunfallt, weil ihn eine Autolenkerin übersehen hatte. Der Mann zog sich beim Sturz erhebliche Verletzungen zu. Die Autofahrerin entfernte sich vom Unfallort, ohne ihre Personalien zu hinterlassen.

Merken
Drucken
Teilen
Das Wappen und die Beschriftung auf einem Einsatzwagen der Kantonspolizei Nidwalden. (Bild: Urs Flüeler / Keystone (Symbolbild))

Das Wappen und die Beschriftung auf einem Einsatzwagen der Kantonspolizei Nidwalden. (Bild: Urs Flüeler / Keystone (Symbolbild))

Am Montag, ca. 17.15 Uhr, fuhr eine Autolenkerin ihrem dunklen Kleinwagen mit Nidwaldner Kontrollschildern auf der Stansstaderstrasse von Stans in Richtung Stansstad. Bei der Verzweigung Hansmatt beabsichtigte sie, nach links abzubiegen, wie die Kantonspolizei Nidwalden am Dienstag mitteilte.

Die zirka 50-jährige Lenkerin übersah dabei den ihr von Stansstad entgegenfahrenden, vortrittsberechtigten Velofahrer. Dieser wurde dadurch zu einer Vollbremsung genötigt und stürzte über den Lenker auf die Fahrbahn. Er zog sich erhebliche Verletzungen zu und musste ärztlich behandelt werden.

Die Autolenkerin hielt zunächst an und gab sich kooperativ. Später verliess sie jedoch die Unfallstelle, ohne ihre Personalien zu hinterlassen. Zur Klärung des genauen Unfallhergangs wird die Frau gebeten, sich bei der Kantonspolizei Nidwalden zu melden.

Im Weiteren werden Personen, welche Angaben zum Unfallhergang oder zur beteiligten Autolenkerin machen können gebeten, sich bei der Kantonspolizei Nidwalden, Tel. 041 618 44 66, zu melden.

pd/zim