Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

STANS: Blaufahrer baut Selbstunfall und fährt einfach weiter

Beim Allmendkreisel in Stans ist ein Autolenker mit einem Inselleuchtpfosten kollidiert. Der 60-Jährige fuhr weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern.
Beim Verlassens des Kreisels Allemend kollidierte der Autolenker mit dem Inselleuchtpfosten.

Beim Verlassens des Kreisels Allemend kollidierte der Autolenker mit dem Inselleuchtpfosten.

Ein 60-jähriger Lenker fuhr am Donnerstag, zirka 10.30 Uhr, in Stans vom Kreisel Allmend über die Autobahnbrücke in Richtung Kreisel Kreuzstrasse. Beim Verlassens des Kreisels kollidierte er mit einem Inselleuchtpfosten, heisst es in einer Medienmitteilung der Kantonspolizei Nidwalden.

Ohne sich um den Schaden zu kümmern, entfernte sich der Lenker von der Unfallstelle, konnte jedoch wenig später durch eine Polizeipatrouille in Wolfenschiessen angetroffen und kontrolliert werden.

Bei der Kontrolle des Lenkers konnte festgestellt werden, dass dieser alkoholisiert war. Der anschliessende Atemlufttest resultierte mit 1,58 Promille positiv.

Der Führerausweis wurde dem 60-Jährigen zuhanden der Administrativbehörde vorläufig abgenommen.

Der genaue Unfallhergang ist noch unklar und wird nun durch die Kantonspolizei Nidwalden abgeklärt.

pd/zim

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.