STANS: Das Sauber-Team lobt den PC-12

Zeit spielt nicht nur auf der Formel-1-Strecke eine Rolle, sondern auch auf dem Weg dorthin. Ein PC-12 der Pilatus Flugzeugwerke fliegt das Sauber-Team zu den Austragungsorten.

Drucken
Teilen
Der Sauber Pilatus Jet. (Bild pd)

Der Sauber Pilatus Jet. (Bild pd)

«Für uns ist der PC-12 ein enorm wichtiges Transportmittel. Es ist die einzige Möglichkeit, mit der Geschäfts­leitung und den wichtigsten Ingenieuren in Europa am Donnerstagmorgen zu einem Rennen anzureisen und am Sonntagabend wieder zurückzufliegen, so dass man am Montagmorgen wieder im Büro sein kann», begründet Formel-1-Teamchef Peter Sauber die Wahl dieses Transportmittels. Seit der Inbetriebnahme im Juni wurden vier Einsätze für das Sauber-Team geflogen.

Rund 50 Flugstunden hat der PC-12 schon hinter sich. Das Sauber-Team mietet den PC-12 für seine Flüge. Er bleibt aber als Vorführmodell im Besitz der Pilatus Flugzeugwerke. Diese garantieren als offizieller Partner von Sauber Motorsport den Transport von und zu den europäischen Rennstrecken. Die beiden Unternehmen arbeiten seit mehreren Jahren zusammen.

Matthias Piazza/sab

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Nidwaldner Zeitung.