STANS: Der Guetli-Shop ist eine Baustelle

Nach über 20 Jahren wird der Guetli-Shop in der Rieden komplett erneuert. Den Ausschlag gaben die veralteten Kühlanlagen. Dank rollender Verkaufsregale bleibt der Laden auch während des Umbaus offen.
Matthias Piazza
Mitinhaber Patrick Gut vor dem Guetli-Shop, der umgebaut wird. (Bild: Matthias Piazza (Stans, 2. Februar 2018))

Mitinhaber Patrick Gut vor dem Guetli-Shop, der umgebaut wird. (Bild: Matthias Piazza (Stans, 2. Februar 2018))

Wenn man in den Guetli-Shop eintritt, wähnt man sich mehr auf einer Baustelle als in einem Tankstellen-Shop. Links und rechts des Eingangs arbeiten zwei Handwerker auf Leitern. Andere Arbeiter verlegen gerade Rohre für die Bodenheizung. Die Beleuchtung ist provisorisch an der Decke angemacht. Die meisten Verkaufsregale sind auf Rollen. Der Eindruck täuscht nicht: Der Guetli-Shop baut um. «Nach 22 Jahren erneuern wir unseren Shop komplett», sagt dazu Patrick Gut, der zusammen mit seinem Bruder Christoph das Multi-Unternehmen mit Waschstrasse, Tankstelle und Ölhandel in vierter Generation führt.

Wenn an Ostern der dreimonatige Umbau in der Rieden vollendet ist, wird das Geschäft kaum wiederzuerkennen sein. Praktisch kein Stein bleibt auf dem anderen. Die Wand wird auf der ganzen Länge auf Höhe des Eingangs verlegt, um mehr Verkaufsfläche zu schaffen und die Raumeinteilung zu optimieren. Mit unterschiedlichen Bodenfarben wird der Bereich, wo es warme Mahlzeiten zum Mitnehmen gibt, vom eigentlichen Shopbereich etwas abgetrennt. Die Vitrinen mit den warm gehaltenen Mahlzeiten und die Kaffeeecke mit den Stehtischen werden dann näher beieinander sein. Die Anzahl der Kassen wird von drei auf vier erhöht. Die Decke wird im Kassenbereich abgesenkt. Das Brot wandert in den Selbstbedienungsbereich.

Mehr Frischprodukte werden angeboten

Auch die Mitarbeiter dürften sich auf den neuen Shop freuen. «Dank herausziehbarer Tablare wird das Auffüllen erleichtert, und ausserdem können wir die Waren so besser präsentieren», erzählt Patrick Gut. Hinter dieser Rundumerneuerung steht ein praktischer Grund: «Die Kühlgeräte haben nach über 20 Jahren das Ende ihrer Lebensdauer erreicht. Es war höchste Zeit, sie zu ersetzen. Das löste einen Rattenschwanz aus. Die Bodenplatten wären kaputt gegangen und hätten auch erneuert werden müssen. So führt das eine zum anderen.» Mit dem Totalumbau trage der Guetli-Shop auch den aktuellen Konsumbedürfnissen Rechnung. «Dank mehr Kühlflächen können wir künftig auch mehr Frischprodukte wie etwa Fruchtsalate anbieten», macht Patrick Gut ein Beispiel. Bereits schon seit einigen Jahren sind die warm gehaltenen, im Haus produzierten Gerichte ein Erfolg. Die Menükarte gehe von Älplermagronen über Hackfleischbällchen bis hin zu Riz Casimir. Dies gewinne künftig wohl noch an Bedeutung.

Für Containerprovisorium fehlte der Platz

Auch energetisch beginnt eine neue Ära. «Dank einer neuen Wärmerückgewinnungsanlage heizen die neuen Kühlanlagen mit ihrer Abwärme das Wasser für die Waschanlage.»

Trotz der grossen Erneuerungen müssen die täglich rund 1600 Kunden nicht auf die über 3000 Artikel verzichten. «Eine Ladenschliessung war für mich keine ­Option, und für ein Containerprovisorium fehlte der Platz.» Dank rollender Verkaufsregale gehen Verkaufs- und Baubetrieb aber gut nebeneinander vorbei.

In einem weiteren Schritt sollen mehr Aussensitzplätze geschaffen werden, dafür soll auch das Dach der Selbstbedienungs-Lanzenwaschanlage zur Terrasse umfunktioniert werden. Auch ein Ausbau des Parkplatzangebotes um rund einen Drittel auf 60 Plätze ist geplant. Vorderhand nichts ändert sich bei den an­deren Geschäftszweigen (Tankstelle, Waschstrasse, Verkauf von Heizöl).

Festhalten will Patrick Gut auch an den Öffnungszeiten (täglich 6 bis 22 Uhr), auch wenn im Kanton Nidwalden, der kein Ladenschlussgesetz kennt, ein Geschäft auch nachts offen haben könnte. «Ich glaube, das Bedürfnis der Nidwaldner Kunden ist dafür zu gering, als dass sich der grosse Zusatzaufwand lohnen würde, den Shop 24 Stunden am Tag offen zu haben.»

Matthias Piazza

matthias.piazza@nidwaldnerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.