STANS: Die Feuerwehr erlebt Grossaufmarsch

Die Stützpunkt­feuerwehr in Stans ist zehn Jahre alt geworden und lud am Wochenende zum Tag der offenen Tür. Dieser Einladung leisteten Hunderte von Besuchern jeden Alters Folge.

Drucken
Teilen
Die Feuerwehr führte die Bergung von Verletzten nach einem Verkehrsunfall vor. (Bild Markus von Rotz/Neue OZ)

Die Feuerwehr führte die Bergung von Verletzten nach einem Verkehrsunfall vor. (Bild Markus von Rotz/Neue OZ)

«Es war mal wieder Zeit, der Bevölkerung zu zeigen, was wir machen und mit welchen Geräten wir arbeiten», sagte Feuerwehrkommandant Bernhard Achermann. In den vergangenen Jahren habe sich sehr viel verändert.

Viel beachtet wurde der Railkit, ein Anhänger für die Feuerwehr, der bei Tunnelbränden zum Einsatz kommt und auf Schienen sowie auf Strassen fahren kann. Grosse Menschentrauben bildeten sich bei den Vorführungen. So konnten die Besucher erleben, wie es zu- und hergeht, wenn nach einer Kollision schwer verletzte Personen aus einem Auto befreit werden müssen und dazu erst die Frontscheibe und das Dach weggeschnitten werden müssen. Auch eine Rettung aus einem Mehrfamilienhausmit der Feuerwehrleiter wurde vor Ort gezeigt.

Markus von Rotz

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Nidwaldner und Obwaldner Zeitung.