STANS: Er baut sich den Traum vom Fliegen

Gerald Janes geht gerne in die Lüfte – er ist Hobbypilot aus Leidenschaft. Das Flugzeug dazu baut er sich gleich selber.

Drucken
Teilen
Gerald Janes baut ein Flugzeug. (Bild Matthias Piazza/Neue NZ)

Gerald Janes baut ein Flugzeug. (Bild Matthias Piazza/Neue NZ)

Geht man mit Gerald Janes in seine Auto­einstellhalle, erblickt man neben seinem Auto ein Verkehrsmittel, das man norma­ler­weise nicht gerade an so einem Ort erwarten würde: Es ist ein Kleinflug­zeug, oder besser gesagt, der Rumpf davon. Die bespannten Flügel und das Leitwerk stehen auch schon bereit. In einem Raum stehen die Flügel bereit.

Gerald Janes ist ein so genannter Flugzeugeigenbauer. Das heisst, er baut sozusagen ein Flugzeugmodell im Massstab 1:1, mit dem tatsächlich zwei Personen abheben können. «In zwei Jahren werde ich 50. Dann will ich mit meinem Flugzeug startklar sein», hat er sich vorgenommen. Gegen zehn­tausend Einzelteile, rund 50 000 Franken Kosten und fast 3000 Stunden Arbeit stecken dahinter. Fünf Meter lang wird der Zweisitzer-Mitteldecker RANS S-10 Sakota mit einer Spannweite von 7,2 Metern und einem Leer­gewicht von 250 Kilo.

Matthias Piazza

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Dienstag in der Neuen Nid- und Obwaldner Zeitung.